Mondscheinsonate im Nachtwald – Waldabend


Datum und Uhrzeit21.08.21 – 21.00 Uhr
Startpunkt56567 Neuwied (genauer Treffpunkt kommt per Bestätigungsmail)
Längeca. 12 km / 200 Höhenmeter
Teilnehmermind. 5 / max. 8 (keine Hunde)
Gehzeitca. 3 Stunden / insgesamt ca. 3,5-4 Stunden Waldzeit
Gebühr€ 29,00 (inkl. kleiner Mitternachtsvesper)
Anmeldeschluss17.08.20 – 20.00 Uhr
Stirnlampen können für die Dauer der Wanderung kostenlos ausgeliehen werden!

Wer sich für diesen Waldabend vormerken lassen möchte, bitte WhatsApp an 0179-3404856 oder Mail an doktorwald[ät]outdoor-and-mohr.de

Ein lauschige Sommernacht, ein goldener Vollmond, eine abwechslungsreiche Wanderung durch den geheimnisvollen Nachtwald – was kann es Schöneres geben?
Richtig.
Nichts.
Also laden wir alle unerschrockenen Wandersfrauen und tollkühnen Wandersmänner zur „Mondscheinsonate in den Nachtwald“ ein.

Zum Sonnenuntergang flanieren wir gemütlich in den Nachtwald hinein und lassen dann auf den kommenden 12 km ganz entspannt große und kleine Wander- und Waldabenteuer auf uns zukommen – wir lauschen den Rufen der Käuzchen, schauen in den Sternenhimmel und schnuppern die magischen Düfte des Waldes.

Zum Abschluss gibt es noch ein gemütliches Mitternachtspicknick, bei dem gerne Gruselgeschichten und Märchen erzählt werden dürfen.

  • du ruhige Stunden und die Dämmerstunden im Wald magst und die Seele in der Dunkelheit baumeln lassen möchtest
  • du gerne auch mal in Stille durch den Wald schlenderst und einfach nur lauschst und genießt
  • Lust auf kleine Abenteuer hast
  • du dich in der Dunkelheit gruselst und fürchtest
  • du gerne in geselliger Plapper-Runde durch den Wald schlenderst und nach Herzenslust plaudern möchtest

Sei kein Horst – komm in den Forst!
Das Outdoor-and-MOHR-Team und der Wald freuen sich auf dich!


Ein kleiner Hinweis:
Derzeit wird in unseren Wäldern leider täglich in großem Maß gefällt und gerodet. Ich wandere die entsprechenden Strecken im Vorfeld zwar mehrmals komplett ab und checke die Begehbarkeit, aber leider kann es immer mal wieder vorkommen, dass just am Veranstaltungstag doch nochmal irgendwo gearbeitet wurde, gefällte Bäume querliegen oder die Wege in schlechtem Zustand zurückgelassen wurden.
Man sollte also unbedingt festes, wasserdichtes Schuhwerk mit gutem Profil tragen und kein Problem damit haben, notfalls mal ein Stückchen über Stock und Stein zu kraxeln oder einen kleinen Umweg zu marschieren.

„Panta Rhei“ bei Doktor Wald – Waldabend


Datum und Uhrzeit06.08.21 – 19.00 Uhr
Startpunkt56567 Neuwied (genauer Treffpunkt kommt per Bestätigungsmail)
Längeca. 6 km
Teilnehmermind. 5 / max. 8 (keine Hunde)
Gehzeitca. 2 Stunden / insgesamt ca. 2,5-3 Stunden Waldzeit
Gebühr€ 29,00 (inkl. kleiner Erfrischung und Vesper)
Anmeldeschluss03.08.20 – 20.00 Uhr

Anmeldungen bitte per WhatsApp an 0179-3404856
oder Mail an doktorwald[ät]outdoor-and-mohr.de

„Panta Rhei“ – Alles fließt.

Bei diesem Waldabend holt sich Doktor Wald Verstärkung durch die plätschernden Wassergeister und untermalt das Baumwipfelsäuseln mit entspannendem Wasserrauschen.
Wir schlendern in einer kleinen Gruppe gemütlich in den Abend hin, lassen die Seele baumeln, genießen eine kleine Vesper, halten inne und lauschen in uns hinein und lauschen dem Fließen des Wassers.

Ziel ist es, ruhiger und entspannter aus dem Wald herauszukommen, als du hineingegangen bist.

  • du an einem Freitagabend einfach mal ohne Action die Seele baumeln lassen möchtest
  • du gerne durch den Wald schlenderst und einfach nur lauschst und genießt
  • die Stille des Waldes und des Wassers genießen möchtest
  • Wandern für dich eher sportiven Charakter hat und du gerne im Stechschritt deine Lungenflügel zum Beben bringst oder
  • du gerne in geselliger Plapper-Runde durch den Wald schlenderst und nach Herzenslust plaudern möchtest.

Sei kein Horst – komm in den Forst!
Das Outdoor-and-MOHR-Team und der Wald freuen sich auf dich!

Ein kleiner Hinweis:
Derzeit wird in unseren Wäldern leider täglich in großem Maß gefällt und gerodet. Ich wandere die entsprechenden Strecken im Vorfeld zwar mehrmals komplett ab und checke die Begehbarkeit, aber leider kann es immer mal wieder vorkommen, dass just am Veranstaltungstag doch nochmal irgendwo gearbeitet wurde, gefällte Bäume querliegen oder die Wege in schlechtem Zustand zurückgelassen wurden.
Man sollte also unbedingt festes, wasserdichtes Schuhwerk mit gutem Profil tragen und kein Problem damit haben, notfalls mal ein Stückchen über Stock und Stein zu kraxeln oder einen kleinen Umweg zu marschieren.

LZ4 – Dattenberg


StartpunktBurgstraße, 53547 Dattenberg
Längeca. 7,4 km
Höhenprofilca. 200 Höhenmeter
Gehzeitca. 2 Stunden
Anspruchleicht bis mittel
GPX-TrackHIER!

Wunderschöner, abwechslungsreicher Rundkurs – man bekommt Weinberge, Aussichten, wunderschönen Mischwald und sogar eine Relaxschaukel geboten.
Wenn seine Guckerchen offenhält, ist die Markierung/Beschilderung vollkommen ausreichend.
Wenn nicht- wird der Weg ein paar 100 Meter länger…bleibt aber genauso schön.


Dieser Rundkurs könnte genausogut einen klangvollen Namen wie „Rheinschleife Weinbergsblick“ tragen, mindestens soviel Berühmtheit erlangen wie die Traumpfädchen-Brüder und Schwestern und von wanderwütigen Besuchern überrannt werden. Schön genug dafür wäre er jedenfalls.
Stattdessen heißt er bloß „LZ4“, wird dadurch aber kein Stückchen unspannender und man hat das gute Wegstück (zumindest unter der Woche) halt ganz für sich alleine.

Nach einem kurzen Stück durch das wirklich niedliche kleine Dörfchen Dattenberg schmeißt sich gleich in den Weinbergen auch gleich das erste schöne Panorama vor die Netzhäute. Wenn man sich sattgesehen hat, führt der Weg über schmale Pfade hinab in dichten Laubwald.
Irgendwo hier haben wir uns bei der Erstbewanderung wohl durch den schönen Wald und das dazugehörige „Aaaah!“ und „Ooooh“ ablenken lassen, ein Schild verpasst und somit einen kleinen Extraschlenker über den Rheinsteig gemacht, bevor wir wieder auf den Waldlehrpfad und die LZ4-Schilder gestoßen sind. Diese Zugabe war aber sehr hübsch und hat uns nur knapp 500 Meter mehr an Wegstrecke eingehandelt.
Es gibt ja schlimmere Schicksale für naturliebende Wandervögel.

Und da Überraschungs-Geschenke ja am meisten Spaß machen, haben wir uns nach einem beschaulichen Marsch entlang eines Bachlaufs ein Loch in den Bauch gefreut, als sich plötzlich eine funkelnagelneue riesige Relaxschaukel vor unseren Augen aufgetan hat. Dieses Möbelstück wird wohl eins der Highlights der (noch nicht offiziell eröffneten – Stand 03.11.20) Rheinsteig-Rundtour „Linzer Basaltschleife“ und wurde von uns erstmal ausgiebig auf seine Funktion getestet.

Ausgeschaukelt und vergnügt ging es nochmal leicht bergan bis zum Roniger Hof, wo sich auch wieder ausgiebigste Weitblicke ins herbstlich gefärbte Umland präsentierten – und dann über geteerte Wirtschaftswege entlang von Weiden und Feldern zurück in den Ort und Richtung Parkplatz.

Fazit: Der LZ4 ist ein wirklich adrettes Wegelchen für eine kleine Genuss-Wandertour ohne allzu großen Anspruch an Kondition und Ausdauer.







Nichts verpassen mit dem kostenlosen Newsletter!