Sommerfrische bei Doktor Wald


Datum und Uhrzeit20.07.19 – 09.00 Uhr
OrtNeuwied *)
Länge7 bzw. 14 km (Rundkurs)
Höhenprofil190 bzw. 360 Höhenmeter
Gehzeit1,5 bzw. 3 Stunden
Fitness-Level2 bzw. 3
Teilnehmermind. 5 / max. 10
GebührKleine Sommerfrische:
13,00 € (inkl. Verpflegungsstand)
Große Sommerfrische:
19,00 € (ink. Verpflegungsstand)
Freie Plätze10
Anmeldeschluss17.07.19

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.


Kurz-Urlaub bei Doktor Wald! An diesem Tag holen wir das Maximum an Eindrücken und Erlebnissen aus einer Gruppenstunde! Catch as catch can!

Ob diese wunderbare Wald-Sommerfrische eine genüssliche Wanderung über Berg und Tal unter schattigem Blätterdach mit plätschernden Bächlein und zwitschernden Vöglein wird, oder ob man sich als Sahnehäubchen noch eine Extra-Portion Leibesertüchtigung zum Auspowern gönnt, liegt ganz bei den teilnehmenden Wandermädchen – es gibt bei dieser Gruppenstunde nämlich gleich 2 mögliche Varianten:

Die kleine Sommerfrische

Diese ca. 7 km lange Wanderung mit ca. 190 Höhenmetern führt uns erst über zauberhafte schmale Pfade bergan. Die raschelnde Blätterkrone spendet uns auch an einem heißen Sommertag ausreichend Schatten und sorgt garantiert für volle Wandersfrauenseligkeit. Nach dem Aufstieg wartet schon der Futterstand. Die Verpflegung wird der herrschenden Wetterlage angepasst, so gibt es entweder erfrischende Snacks oder eben „was zum Aufwärmen“.

Danach schlendern wir gemütlich zurück ins Tal, auf bequem-breiten Wegen entlang an plätschernden Bächen zurück zum Wanderparkplatz. Hier endet die Gruppenstunde dann für die „kleinen“ Sommerfrischler, und man kann seinen Wanderkörper ganz entspannt ins Freibad oder den heimischen Garten parken.


Wer’s dann aber nochmal „richtig wissen“ will, der kann seine Wasserflaschen auffüllen, die Knochen ausschütteln, die Schultern straffen und sich mit mir auf eine weitere, ca. 7 km lange Zusatzschleife begeben.

Die große Sommerfrische

ist ein Ausdauerhäubchen für die Unerschrockenen, die noch einem weiteren Anstieg die Stirn bieten wollen. Wir marschieren tatsächlich fast 1,5 km bergan und der Anstieg ist eine ganz fabelhafte Gelegenheit, um ein bisschen an der körpereigenen Ausdauer und mentalen Stärke zu feilen. Eine vorzügliche Gelegenheit, um Kondition und Muskeln zu kräftigen und vielleicht mal zu schauen, „was so geht“.

Denn – wie sagte der Läufer T.S. Eliot so treffend – „Only those who will risk going too far can possibly find out how far one can go.“
Keine Angst – man darf unterwegs natürlich so oft rasten und verschnaufen, wie man möchte.

Und…SO schlimm ist es auch alles gar nicht. Ich gebe mein großes Mohr-Ehrenwort, dass jeder überlebt.
Versprochen.

Danach geht es verdienterweise gemächlich über lauschige Wege zurück ins Tal, abermals an einem Bachlauf vorbei.

Zurück am Parkplatz darf man sich dann auch mal ganz beherzt auf die Schulter klopfen – und für die „großen Sommerfrischlerinnen“ wartet dann auch noch eine kleine, verdiente Belohnung.

Und wer weiß – vielleicht haben die „Grossen-Sommerfrischlerinnen“ ja dann auch gleich Lust, bei einem der Mikro-Abenteuer im August mitzuspielen…jetzt wo man weiß, was man so alles kann.

Selbstredend kann man auch unterwegs von der kleinen auf die große Sommerfrische „aufrüsten“, wenn man das Gefühl hat, dass heute irgendwie kräftemässig „mehr geht“ als geplant.
Und auch die Wetterfrösche haben durchaus ein Wörtchen mitzuquaken – bei 35°C-Glutofenhitze reicht ja durchaus ein kleines Ründchen, bei 15°C Grad und erfrischendem Regen hingegen stapft man ja so ein Zusatzründchen weg wie nix. Da sind wir einfach mal für alles offen und zu allem bereit.

Bis bald – im Wald!



Wer nix verpassen will, meldet sich einfach zum kostenlosen Newsletter an!

Montagabend-Waldwandelei


Datum und Uhrzeit08.07.19 – 18.00 Uhr
OrtNeuwied *)
Länge6,5 (Rundkurs)
Höhenprofil120 Höhenmeter
Gehzeitca. 2 Stunden
Fitness-LevelStufe 1
Teilnehmermax. 10
Gebühr€ 7,00 ohne Abend-Snack
€ 10,00 mit Abend-Snack
Freie PlätzeAUSGEBUCHT!
Anmeldeschluss05.07.19

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.


Bei dieser Gruppenstunde wird nicht marschiert, gewandert oder gekraxelt – es wird gewandelt.
Geschlendert.
Flaniert.
Ruhig, gemütlich, genüsslich. Den Wald und seine Wirkung genießen, einfach einen Fuß vor den anderen setzen und den Arbeitstag aus den Hirn- und Körperzellen schütteln mit Blätterwaldkino und Stille-Konzerten.

Nachdem die für den 20.05.19 angedachte 1. Feierabendwanderung „Montagsgreen statt Montagsblues“ leider wegen einem stürmischen Unwetter mit Hagel und Gewitter abgesagt werden musste, ist die Strecke ja quasi „noch frei“ und wird stattdessen eben an diesem Montagabend bewandelt. Wäre ja schade um das schöne Fleckchen Erde.

Je nach Wetterlage, Lust und Laune wandeln wir vielleich mal einige Streckenpassagen schweigend und lassen die Stille auf uns wirken. Auch die ein oder andere Atemübung oder ein paar Gedankenspiele könnten uns über den Weg laufen.

Seid einfach aufgeschlossen und schaut, was passiert.

Für das Rundum-Sorglos-Feierabenpaket gibt es auf Wunsch im Anschluss noch einen leckeren Abend-Snack zum Mitnehmen oder Gemeinsam-Futtern. Vegan und ohne Gedöns – natürlich.

Bis bald – im Wald!



Stollen- und Hügel-Mädchenwandern


Datum und Uhrzeit15.06.19 – 09.00 Uhr
OrtWaldbreitbach *)
Länge10,3 km (Rundkurs)
Höhenprofil300 Höhenmeter
Gehzeitca. 2,5-3 Stunden
Fitness-LevelStufe 2-3
Teilnehmermax. 10
Gebühr€ 13,00 Uhr (inkl. Verpflegungsstand)
Freie Plätze6
Anmeldeschluss13.06.19

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.


„Und wenn von fern ein leises Lied erschallt,
dann ist’s der Ruf von Doktor Wald…“

Bereits zum dritten Mal ruft uns Doktor Wald nun schon ins wunderschöne Wiedtal zum Mädchenwandern – und wieder legt er ein kleines Schüppchen an Höhe und Strecke drauf. Im Gegensatz zum „Up-That-Hill“-Mädchenwandern, wo das anspruchsvollste Hügelchen ganz unschuldig in der Mitte der Wanderung lauerte, wird beim Stollen- und Hügelwandern gleich zu Beginn nach einer moderaten Aufwärmrunde der Kreislauf mit einem knackigen Anstieg in Wallung gebracht.

Und warum? Weil’s Spaß macht!

Danach zeigen sich die Praxisräume von Doktor Wald als imposante Kathedrale, die wir schweigend und genießend durchstreifen. Klingt kitschig? Pathetisch? Vielleicht. Aber ihr werdet schon sehen.

Nach einem kurzen Anstieg wartet dann Aussicht satt und „visuell gestärkt“ geht’s weiter mit ein paar Hügelchen und Tälern, jeder Menge Aussicht, einem Schloß und ’nem Stollen.

Meistens ergibt sich nach einer Wanderweile je nach Gruppenzusammensetzung ein gemütliches, meditatives Schweigen und wir können einfach mal alle Sinne schweifen und schwelgen lassen und dem Hirn eine Auszeit von den Alltagsgedanken gönnen. Es gibt immer mal wieder Wildkräuter am Wegesrand, die genauer betrachtet und beschnuppert werden möchten – und Aussichten, die bestaunt werden dürfen.

Und kurz vor’m Ende gibt’s dann für alle ein kleines Mittagessen. Vegan und ohne Gedöns.
Zusätzlich zur Wandersfrauenglückseligkeit.

Kommt mit und seid dabei.

Bis bald – im Wald!