Frühlings-Märchenwandern bei Nacht


Datum und Uhrzeit21.03.20 – 20.00 Uhr
OrtNeuwied *)
Länge12 km (Rundkurs)
Höhenprofilca. 200 Höhenmeter
Gehzeitca. 3,5 Stunden
Fitness-Level2-3
Teilnehmermind. 5 / max. 10
Gebühr€ 25,00 (inkl. kleinem Abschluß-Snack)
Freie Plätze– es gibt noch freie Plätze –
Anmeldeschluss16.03.20

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.

Stirnlampen können für die Dauer der Wanderung kostenlos ausgeliehen werden.
Kinder unter 18 Jahren und Hunde dürfen leider nicht teilnehmen.


Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich:
Nach dem tollen Erfolg des 1. „Mond & Märchenwandeln“ gibt es nun eine zweite Edition dieser zauberhaften Tour, pünktlich zum Frühlingsanfang im vielleicht sogar schon sommerwarmen Nachtwald.

Beim „Frühjahrs-Märchenwandern bei Nacht“ werden wir nicht nur im Schein des Mondlichtes munter über Stock und Stein marschieren, sondern ich werde euch im Laternenlicht auch ein paar zauberhafte Märchen vorlesen….Märchen über Waldgeister, Fabelwesen und die Tiere des Waldes.

Klappe zu, Ohren auf!

Um den Zauber des abendlichen Frühlingswaldes mit allen Sinnen aufsaugen zu können, wird die „Stillebimmel“ ein paar kleinere Auftritte haben. Wenn diese kleine Glocke läutet, bedeutet das: Die Lippen schließen, die Öhrchen spitzen und den Geräusche des Walden lauschen…dem plätschernden Bächlein, dem rufenden Käuzchen, den rauschenden Baumwipfeln…und einfach mal den Hirnkasten komplett zur Ruhe kommen lassen.

Gerade in absoluter Stille serviert der Wald immer wieder spannende Eindrücke und Geräusche, für die es sich durchaus lohnt, auch mal einige Minuten zu schweigen.

Eine Auszeit von Smartphone & Co.

Gerade in Zeiten von Social Media neigen wir ja immer dazu, den „perfekten Moment“ sogleich mit unseren Smartphones festhalten zu wollen, als Futter für Instagram und Facebook oder für die eigene Erinnerungsschublade. Oft gelingt es am Ende aber doch meistens nicht, das Foto genauso aussehen zu lassen wie den reale Anblick.

Dadurch, dass wir immer gleich hektisch zur Kamera greifen, wenn wir etwas Schönes entdecken, verpassen wir mitunter die Möglichkeit, den Moment einfach mal mit den eigenen Sinnen (Augen, Nase, Ohren) aufzunehmen und zu genießen.
Aus diesem Grunde bleiben unsere Smartphones beim Frühlingsmärchenwandern einfach mal in der Tasche und wir speichern unsere Erlebnisse ganz oldschool in unseren Köpfen.

Unsere Foto-Fee wird unterwegs aber ein paar Bilder machen, so dass ihr nicht komplett auf Erinnerungsfotos verzichten müsst.

Kondition und Kräfte

Der gewählte Rundkurs bietet zwar durchaus ein paar Höhen und Tiefen, wird aber mit etwas Kondition, Lungenkraft, Trittfestigkeit und einem kräftigen Schluck Zaubertrank bestens zu bewältigen sein.

Zum Abschluss gibt es wie immer eine kleine Stärkung für alle wandernden Wagehälse und wir dürfen danach entspannt und glücklich zur Geisterstunde in unsere Betten plumpsen.

„Und sie lebten glücklich und zufrieden an allen Tagen, die noch kommen werden…“


Ein kleiner Hinweis zur Wegebeschaffenheit

Derzeit wird in unseren Wäldern leider täglich in großem Maß gefällt und gerodet. Ich wandere die entsprechenden Strecken im Vorfeld zwar mehrmals komplett ab und checke die Begehbarkeit, aber leider kann es immer mal wieder vorkommen, dass just am Veranstaltungstag doch noch mal irgendwo gearbeitet wurde, gefällte Bäume querliegen oder die Wege in schlechtem Zustand zurückgelassen wurden.
Man sollte also unbedingt festes, wasserdichtes Schuhwerk mit gutem Profil tragen und kein Problem damit haben, notfalls mal ein Stückchen über Stock und Stein zu kraxeln.

Und noch ein Hinweis zum Thema „Absagen“

Wer bis zum nächsten Morgen nach dem Anmeldeschluss (also in dem Fall bis zum 17.03.20) absagt, bekommt seine Teilnahmegebühr gerne voll zurückerstattet. Danach ist das leider nicht mehr möglich, weil ich meistens direkt nach Anmeldeschluss mit den Vorbereitungen und Einkäufen anfange.
Allerdings könnt ihr immer im Falle einer Absage einen Ersatz-Abenteurer (Freund, Bruder, Mutter, Nachbar) schicken, der dann euren (bezahlten) Platz übernimmt.



Komm‘ doch einfach mit zu Doktor Wald!

Please follow and like us:
error

Freitag, der 13.! – Vollmond-Waldwandeln


Datum und Uhrzeit13.12.19 – 19.00 Uhr
OrtNeuwied
Länge ca. 5 km (Rundkurs)
Höhenprofilca. 90 Höhenmeter
Gehzeit ca. 1,5 Stunden
Fitness-Level1
Teilnehmermax. 10
GebührKOSTENLOS!
Freie PlätzeAUSGEBUCHT!
Anmeldeschluss06.12.19

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.


„Es begab sich am Freitag, den 13., als sich zur Abendstunde ein Troß unerschrockener Waldwandler im fahlen Schein des Vollmonds in die Tiefen des Forsts begab, um Abenteuer und wohlige Schauer zu suchen…“

Zwei Punkte sorgen dafür, dass diese Geschichte nicht mit einem gruseligen Ende, sondern in fröhlicher, entspannter Runde endet: Trotz Mondlicht am hoffentlich sternklaren Firmament wird jeder Waldwandler von mir mit einer leistungsstarken Kopflampe ausgerüstet, damit man sich im Falle eines Grusel-Anfalls beherzt heimleuchten kann….und zum Schluß gibt es kein blutiges Werwolfgemetzel, sondern heißen, würzigen Winterpunsch (sofern das Wetter mitspielt).

Und das Allerbeste: Die Teilnahme an dieser außerplanmäßigen Vollmond-Waldwandelei ist vollkommen kostenlos…es kostet weder Taler noch das Leben – nur einen Klick auf den Anmeldebutton!

Dennoch kann es nicht schaden, zur Sicherheit die wohlbekannte alte Bauernweisheit im Hinterkopf zu behalten:

„Strahlt der Mond ganz voll und hell,
wächst Wanderern ein Werwolffell.“

Ob was dran ist? Wer weiß…

Bis bald – im Vollmondwald!



Please follow and like us:
error

Zusatz-Altweibersommer-Wandern (auch für Männer)


Datum und Uhrzeit026.10.19 – 10.00 Uhr
OrtNeuwied *)
Länge12 km (Rundkurs)
Höhenprofilca. 200 Höhenmeter
Gehzeitca. 3,5 Stunden
Fitness-Level2-3
Teilnehmermind. 5 / max. 10
Gebühr€ 17,00 (inkl. Verpflegungsstand)
Freie Plätze7
Anmeldeschluss20.10.19

*) Der genaue Startpunkt wird mit der Anmeldebestätigung zugeschickt.


Beim „Altweibersommer-Wandern“ am 28.09.19 sind leider einige Wandermädchen krankheitsbedingt ausgefallen und konnten nicht mitmarschieren…weil aber die Strecke viel zu schön ist, um sie NICHT zu wandern, gibt es nun noch einen Nachtrag.
Selbe Stelle, selbe Welle – aber diesmal dürfen auch Wandersmänner mitstapfen. Wenn sie denn möchten….

Doktor Wald und ich laden nochmal ganz herzlich zu einem herbstbunten Genußmarschieren in der Praxis „Zum Blätterwald“ ein.

Insgesamt steht diese Wanderung am Ende der „hellen Jahreszeit“ ganz im Zeichen der Entschleunigung. Um das volle Entertainment-Programm von Doktor Wald in Form von Blätterkino, Säusel- und Zwitscherakkustik und den großartigen Kunsthallen mit bunten Herbst- und Aussichtswerken in der ganzen Bandbreite aufsaugen zu können, bekommen alle Smartphones mal einen freien Tag.
Hirnbilder-Malen statt Fotografieren, Aufsaugen statt Abknipsen, Lauschen statt Senden…

Wir werden zwar durchaus den ein oder anderen Anstieg hochstapfen, aber zwischendurch immer mal wieder in Stille über die Pfade schlendern, jeder für sich, ganz ohne zu quatschen und zu quaken.

Also bitte nur anmelden, wenn man bereit ist, sich auf diese Form der Wanderung einzulassen 😉

Zum Abschluß gibt es wie gewohnt eine kleine, vegane Stärkung für hungrige Wandermägen – und dann abends nicht vergessen, die Uhr umzustellen!

Bis bald – im Wald!



Komm‘ doch einfach mit zu Doktor Wald!

Please follow and like us:
error